Unsere Burgräume und die Buschmühle

Erschienen am 20. Mai 2016 in FFK

Geschrieben von Markus Milcher

Gerne begrüßen wir Sie / Euch als Übernachtungsgäste in unseren bescheidenen Pfadfinderräumlichkeiten auf der Stolberger Burg oder auf unserem Pfadfindergelände in Stolberg-Buschmühle im Indetal.

Stolberger Burg:

Herr Peter von Wirth ist seit Neuestem der Verwalter unseres „Stallknechtgemachs“ auf der Stolberger Burg.

Unsere DPSG-Burgräume sind urig und gemütlich. Mit Luftmatratze und Schlafsack sind sie für provisorische Übernachtungszwecke durchaus geeignet. Ein WC mit Handwaschbecken ist da, genauso wie eine Küchenzeile. Zwei Aufenthaltsräume (Turmzimmer und Versammlungsraum) bieten Platz für 10 bis max. 20 Personen. Wenn die sich ständig dort aufhalten, wird’s natürlich eng; aber jeder wie er mag – es war alles schon da.

Die Gruppe muss gut organisiert sein. Das Drumherum in Sachen Hygiene ist mit Hilfe des städtischen Hallenbads zu regeln und das Frühstück erfolgt als Selbstversorger. Denkbar ist auch eine Kooperation mit der Kaffeerösterei im Museum der Torburg oder eben mit den freundlichen Gastronomen der Altstadt.

Die Lage auf der Burg – mitten in der historischen Altstadt – ist für jede Menge Außenaktivitäten in Stolberg-City geeignet und der nur rund 100 m entfernt liegende Altstadtpark „Gehlens Kull“ bietet weitere Möglichkeiten.

Stolberg Buschmühle (Inde/ Münsterbachtal)

Ganz und gar nicht beengt ist unser Pfadfindergelände in Stolberg-Buschmühle. Das Gelände liegt in freier Landschaft und ist wegen Wald und Wiesen sowie der gleichzeitigen Nähe zum Sportplatz sehr beliebt. Dies liegt sicher auch an der günstigen Entfernung zur Kaiserstadt Aachen (u.a. Bushaltestelle nebenan).

Wir haben einige alte Schrebergärten zu einem Lagerplatz umgestaltet (rund 2.000 m² mit Feuerstelle, Sitzbänken, Tischtennis, Kicker). Zwei offene Aufenthalthütten sind da; sie bieten Platz für locker 50 Personen. Der naturkundliche Lehrpfad liegt sofort vor der Tür – genau wie unser Hausbach: der Münsterbach. Es handelt sich dabei um die von AC-Kornelimünster zufließende obere Inde.

Für mehrtägige Zeltaufenthalte muss bei den Sanitär-Einrichtungen improvisiert werden: Es gibt zwei WC‘s – gespeist mit Regenwasser. Fürs Kaffee-Kochen gibt’s eine Strom- und Frischwasserleitung.

Eine komplette Lagerinstallation mit Wasser- und Starkstrom-Anschlüssen ist möglich – muss aber von handwerklich fitten Gruppenleitern vorbereitet werden.

Beide Übernachtungsvarianten sind was für kernige und gut organisierte Lagerfreunde. Dass man hier in Stolberg ein herrliches Fleckchen Erde – direkt neben Aachen findet – und einen wunderschönen Aufenthalt verbringen kann zeigen ein paar Bilder im Anhang.

Am besten über das Kontaktformular persönlich Kontakt suchen und sich beide Lokalitäten für Eure Zwecke einmal zeigen lassen. Vielleicht ist es ja das, was ihr unterwegs sucht.

Schöne Grüße vom Förderkreis DPSG Pfadfinder Stolberg

Comments are closed.